The Analogues 2019-09-12T13:31:39+00:00

Project Description

Mittwoch 14.10.20 um 20:00 Uhr | Einlass 19.00 Uhr

Karten holen!
Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung, Kinder zwischen 6 und (unter) 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Ab einem Alter von 14 Jahren darf die Veranstaltung auch alleine ohne Erziehungsberechtigte besucht werden.
Wir empfehlen in jedem Fall einen Altersnachweis mit zu führen.
Schwerbehinderte mit Merkzeichen „B“ erhalten Karten unter 089 – 54 81 81 81 oder an den München Ticket-eigenen Vorverkaufsstellen.
Rollstuhlfahrer erhalten Tickets direkt beim Circus Krone oder unter der Rufnummer 089 – 545 8000.

———–

Die Beatles-Sensation kommt mit Abbey Road zurück nach Deutschland – Exklusives Radiokonzert am 24. September in Köln – neue Shows ab September 2020 bestätigt – am 14. Oktober 2020 im Münchner Circus Krone
Die holländische Formation The Analogues hat den Mythos der Unspielbarkeit der späten Beatles-Alben bereits eindrucksvoll widerlegt. Ihr neuester Coup: »Abbey Road Relived« – als Album und Tournee-Motto. Und den Originalsound der Beatles live zu erleben, ist eine Sensation! Am 26. September 2019 feiert »Abbey Road«, das elfte Studioalbum der Beatles, seinen 50. Geburtstag. Einen Tag später erscheint »Abbey Road Relived« von The Analogues, aufgenommen an dem legendären Originalschauplatz, den Abbey Road Studios. Am 14. Oktober 2020 sind sie damit live im Münchner Circus Krone zu erleben.
Exklusives Radiokonzert
Am 24. September 2019 wird im großen Sendesaal des WDR in Köln ein exklusives Radiokonzert mit dem Titel: »Das WDR4 Radiokonzert mit The Analogues – wir feiern 50 Jahre Abbey Road« uraufgeführt. Tickets für dieses einmalige Ereignis werden nicht verkauft, sondern ab 9. September im Programm von WDR4 oder online über wdr4.de verlost. Das Konzert wird am Folgetag, am 25. September, um 20:05 Uhr auf WDR4 als Sondersendung ausgestrahlt.
Veröffentlichung ABBEY ROAD RELIVED am 27. September 2019
1966, nach einem Auftritt im New Yorker Shea Stadium, beendeten die Beatles, sieht man mal vom allerletzten Live-Auftritt, dem Rooftop Concert ab, ihre Karriere als Live-Formation. Sie zogen sich ins Studio zurück und überraschten die Musikwelt fortan mit Alben, die allesamt als unspielbar und unaufführbar galten – bis die Analogues kamen und das Gegenteil bewiesen. Die holländische 5-Mann-Formation – bestehend aus Fred Gehring (Schlagzeug, Gesang), Bart van Poppel (Gitarre/Bass, Gesang), Diederik Nomden (Gitarre, Keyboards, Gesang), Jac Bico (Gitarre, Gesang) und Felix Maginn (Gitarre, Gesang) – hat mit musikarchäologischer Akribie, nervenaufreibender Instrumentenrecherche und ungeheurer Spielfreude die Meisterwerke der späten Beatles rekonstruiert und live aufgeführt. Mit der Veröffentlichung von »Abbey Road Relived« (die CD erscheint auf Decca Records / Universal am 27. September 2019, das Vinylalbum am 18. Oktober 2019) und den entsprechenden Tourneen schließt sich nun der Kreis.
Deutschland-Tournee ab September 2020
Den Abbey-Road-Geburtstag begehen die Fab Five mit Einzelauftritten in der Antwerpener Lotto-Arena (26.09.2019), im Pariser L’Olympia (27.09.2019) und dem Ziggo Dome in Amsterdam am 5. Oktober. Danach folgt die reguläre Herbst-/Frühjahr-Tournee 2019/2020 in ihrer Heimat Holland. Die deutschen Analogues-Fans müssen noch ein wenig Geduld haben. Im Herbst des nächsten Jahres kommen die Analogues zu einer Zehn-Städte-Tournee. Dann wird es von Hamburg bis München, von Hannover bis Freiburg heißen »Let It Be: Abbey Road by The Analogues-Tour 2020 The Final Studio Album From Start
To Finish & Much More«.
Nach der Live-Umsetzung von Magical Mystery Tour, Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band und dem White Album (The White Album – Live In Liverpool) gehen die Analogues nun daran, das letzte große Werk der Beatles vor ihrer Auflösung – das Album Abbey Road mit dem ikonographischen Cover – live zu inszenieren. Und das, wie man inzwischen weiß, ohne jeden Lookalike-Hokuspokus, aber dafür mit umso mehr Verstand und einem keine Kosten scheuenden Aufwand, was die Klangarchitektur, die Notierung aller Songs, die analogen, aus der jeweiligen Zeit stammenden Instrumente und die opulente Besetzung (Band, Bläser, Streicher, Perkussion) angeht.
Wer nie die Gelegenheit hatte, die Beatles live zu sehen, der kann sie jetzt – dank der Analogues – live hören. Mehr Hommage geht nicht.

Project Details